Estland

Kondenspiimaküpsised – Estnische Kekse mit Kondensmilch

Die estnischen Kekse mit gezuckerter Kondensmilch sind schon lange Bestandteil der estnischen Backtradition. In alten Kochbüchern werden sie auch Piimaküpsised genannt, was Milchkekse bedeutet.

 

Milchkekse Ausstechform Nudelholz

Der deutschen Plätzchentradition folgend, haben wir Sie dieses Mal in Tannenbaumform ausgestochen. Tatsächlich kann man sie jedoch zu jeder Jahreszeit und in jeder anderen Form genießen.

Zutaten:

500g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Pk. Vanillezucker
300g kalte Butter
350g gezuckerte Kondensmilch

1 Ei mit 3 EL Wasser verrührt

 

Ausgestochene Kekse roh auf Backblech

Zubereitung:


1. Mehl, Backpulver, Salz, Vanillezucker und die gewürfelte Butter miteinander verkneten. Anschließend die Kondensmilch unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Mit Frischhaltefolie umwickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

 

2. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen und die Arbeitsfläche für den Teig mit Mehl bestreuen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 0,5cm dick ausrollen. Anschließend beliebige Figuren ausstechen und mit ausreichend Abstand auf ein vorbereitetes Backblech legen.


3. Die ausgestochenen Plätzchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und dann für 8-10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Kekse sollten eine leicht goldene Farbe bekommen haben, dann sind sie fertig.

 

Gebackene Kondensmilchkekse

4. Plätzchen 5 Minuten auf dem Blech abkühlen und anschließend auf einem Kuchengitter völlig erkalten lassen.

Die erkalteten Plätzchen sind anschließend in Dosen verpackt und kühl gelagert ca. 2-4 Wochen haltbar.



Head isu!

Suche